Dienstag, 15. Februar 2011

Nokia hat den Tod gewählt ...!

Nokia hatte 4 Optionen mit iOS, webOS, Android, WP7 oder Kombinationen davon. Es hat sich für die schlechteste Variante entschieden. Die Presse kommentiert: "Pakt der Angst", "Neue Strategie unwirksam", "Nokia wird scheitern" ... Die Börse hat Nokia schon abgestraft - 20% Wertverlust, Kursziel 5,- EUR ... noch weiter in den Keller!

Wer kauft jetzt noch ein Smartphone von Nokia? Neue Produkte auf WP7 erst 2012!? Bei der Dynamik des Marktes und der Mitbewerber bedeutet das ein Absturz ins bodenlose. Nokia und Microsoft passen an und für sich gut zusammen. Beide Marktführer, haben die Trends der Zeit verschlafen, wenig Innovationskraft und langsam, schwerfällig wie ein Supertanker - dagegen sind Apple und Google Rennboote.

Microsoft erinnert mich an die IBM der 80ziger, die den Siegeszug des PC´s im Consumer Bereich verpennt hat. Damals war der Gewinner Microsoft und IBM spielt im PC Bereich keine Rolle mehr ... Die Geschichte wiederholt sich, aber was macht Nokia, wenn sie keine Handys mehr verkaufen? Zurück zu den Gummistiefeln? Für Microsoft ist es ein letzter Rettungsversuch für seine Mobile Phone Strategie, der scheitern muss. Ein Unternehmen, das mehrere Monate braucht, um eine "Copy & Paste" Funktion zu realisieren, ist in diesem Markt nicht überlebensfähig.

In 2011 werden nicht zuletzt wegen China (ZTE und Huawei), Android Smartphones den Einzug im mittleren Segment halten und es ist schon absehbar, dass 2012/13 nahezu alle Phones "Smart" sein werden.

Meine Prognose für Q4/2011 - Smartphone Markt (Q4/2010):

60% Android (32,9%)
20% Apple (16,0%)
8% Nokia (30,6%)
2% Microsoft (3,1%)
10% Rest (RIM, WebOS, ...)
  

Kommentare:

androidtut hat gesagt…

Nokia hatte als Option nur Android und WP7
webOS wurde damals noch nicht lizensiert und iOS wird es nie werden :)

lreeg hat gesagt…

Das stimmt zu dem Zeitpunkt 2010. Der Niedergang von Nokia begann aber schon 2007 mit dem ersten iPhone und war 2009 als Android in den Markt eintrat in vollem Gange. Da hätte man 2010 genauso wie HP auch Palm/webOS übernehmen können. Und zu iOS, wenn es die einzige Chance wäre gegen Android zu bestehen ... sag niemals nie! ;-)